Kur beantragen bei der Krankenkasse

Kur beantragen bei der Krankenkasse

Eine Kur wird auf Empfehlung des behandelten Arztes in den meisten Fällen veranlasst. Nach Unfällen, längerer Behandlung o.ä. sind Rehabilitations- bzw. Erholungsmaßnahmen nötig, die ambulant nicht getätigt werden können. Dann ist es Zeit, zu einer Kur zu fahren, die man sich übrigens auch auf eigene Kosten gönnen kann. Kur beantragen ist einfach: Der Kurantrag wird bei der Krankenkasse schriftlich gestellt.

Ist der Kurantrag gestellt, heisst es warten und sich gedulden, ob er auch genehmigt wird.

Formalitäten zum Kur beantragen

Wer bei seiner Krankenkasse eine Kur beantragen möchte, muss eine entsprechende Empfehlung des behandelnden Arztes vorweisen. Daraus geht hervor, aus welchen Gründen eine Kur nötig ist. Diese Empfehlung wird mit den Krankenunterlagen bei der Krnakenkasse gesichtet, nachdem ein entsprechender Kurantrag gestellt wurde. Dieser Kurantrag muss in jedem Fall schriftlich gestellt werden. Der Amtsarzt bzw. die Krankenkasse vor Ort sichtet dann die Unterlagen. Wird der Antrag negativ beschieden, kann Widerspruch dagegen eingelegt werden. Dann wird eine weitere Untersuchung durch einen anderen als den behandelnden Arzt veranlasst, um die zwingende Notwendigkeit der Kur festzustellen. 

Kosten einer Kur

Stimmt die Krankenkasse dem Kurantrag zu, übernimmt sie die Kosten für die Behandlungen während der Kur. Es ist lediglich ein Eigenanteil von 10 Euro pro Tag zu zahlen. Das ist ein vergleichweise geringer Betrag bei den Kosten, die die sonstigen Kurmaßnahmen beanspruchen. Einige Zeit nach der Kur kann wieder ein neuer Kurantrag gestellt werden, wenn noch Behandlungsbedarf besteht. Bei einer Ablehnung des Antrags gibt es eine Alternative. Wessen Kurantrag abgelehnt wird, kann dennoch zu einer Kur fahren. Dann ist für die gesamten Behandlungskosten aufzukommen, die im Vorfeld in Erfahrung gebracht werden. Ob nun mit eigenen Zahlungen und nur dem Zuzahlungsbetrag: eine Kur ist in einer bestimmten Phase des Krankseins eine gute Sache, um den Heilungserfolg langfristig zu stabilisieren.

Foto:panthermedia.net Wavebreakmedia ltd